Hahn Gruppe

Unternehmen

Das Jahrzehnt des Aufbruchs

Der Firmengründer Ernst Hahn baut in schwierigen Zeiten mit viel Optimismus und schwäbischem Unternehmergeist ein stabiles Fundament für die Zukunft auf.

1919: "Ich habe meinen Betrieb am 1. Juli 1919 als Auto-Reparaturwerkstatt begonnen und ihn im Laufe der Jahre ausgebaut, indem ich auch den Handel mit Kraftfahrzeugen aufnahm und außerdem die Neufabrikation von Anhängern. Zurzeit beschäftige ich 30 Arbeiter und vier Angestellte."

Mit diesem Text beantragt Ernst Hahn die Eintragung seiner Firma "Ernst Hahn Autohaus und Fahrzeugbau" in das Handelsregister. Der Urgroßvater des heutigen Firmenchefs macht sich nach seiner Ausbildungszeit im Hause Daimler und dem Einsatz im ersten Weltkrieg als Mechanikermeister selbstständig.

Um das Geld für die Firmengründung zu bekommen, verkaufen die Eltern von Ernst Hahn die familieneigenen Weinberge. In den ersten Jahren nach der Gründung ist das Unternehmen in der Cannstatter Kühlbrunnengasse zunächst eine freie Auto-Reparaturwerkstatt. Unter tatkräftiger Mithilfe seiner Frau Marie, prosperiert nicht nur das Unternehmen, sondern erwirbt sich Ernst Hahn auch einen bedeutenden Namen in der Branche.


Firmengründer Ernst Hahn ...
... und seine Frau Marie Hahn

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch/Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.