Hahn Gruppe

Unternehmen

Das Jahrzehnt der Erweiterung

Fritz Hahn baut das Geschäft mit Porsche und Industriemotoren weiter aus.

1950: Porsche nimmt seine Produktion auf und durch die alte Verbindung von Fritz Hahn zu Prof. Ferdinand Porsche erhält die drei Jahre zuvor gegründete „Hahn Motorfahrzeuge GmbH“ auch den Generalvertretungs- und Einzelhandelsvertrag für Porsche. Durch Vorauskasse der Porsche Fahrzeuge beginnt die Produktion.

1951: Die erste Hahn Niederlassung in der Friedrichstraße eröffnet ihre Pforten. Eine weitere in der Erbsenbrunnengasse in Bad Cannstatt, die 1979 durch einen neuen Betrieb ersetzt wird.

1952: In diesem Jahr erfolgt die Eröffnung der Gebrauchtwagen-Firma Friedrichsgaragen in Stuttgart.

1953: Das Volkswagenwerk vertreibt modifizierte Fahrzeugmotoren als Industriemotoren. Hahn erhält die Vertretung für Württemberg.

1956: Die Hahn Niederlassung in Stuttgart-Degerloch eröffnet.

Flaschnerarbeiten am Käfer-Kotflügel
Gebrauchtwagen-Abteilung, 1955

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch/Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.