Hahn Gruppe

Presse

Christoph Sonntag im PZ Schwäbisch-Gmünd

Eine abwechslungsreiche Show mit viel Humor genießen, sich für einen guten Zweck engagieren, schwäbisch essen, nette Leute kennenlernen und etwas Praktisches ohne Zeitverlust erledigen: Im Porsche Zentrum Schwäbisch Gmünd ging das am 10. November 2011 alles an einem Abend.

Kurz vor der Einführung des neuen Porsche 911 lag der Rahmen für die Veranstaltung „AZNZ“ (Alte Zeiten Neue Zeiten) auf der Hand: Alle Baureihen des Porsche 911 vom „Ur-Elfer“ bis zum aktuellen Modell waren im Ausstellungsraum versammelt. Der Abend startete mit einem Aperitif, bei dem sich die Gäste intensiv mit den jeweiligen Modellen beschäftigten. Viele Kunden hatten selbst ähnliche Fahrzeuge und tauschten Geschichten aus. Der Kabarettist Christoph Sonntag startete anschließend mit seinem Programm „AZNZ“, das vom SWR live aufgezeichnet wurde. Wie immer, war das Publikum begeistert!

Lange Schlangen bildeten sich anschließend am Losverkauf zugunsten der „Stiphtung Sonntag“, die Natur- und Umweltschutzprogramme unterstützt. Das Porsche Zentrum Schwäbisch Gmünd hat zahlreiche aktuelle CD’s von Christoph Sonntag gekauft und für einen Mindesteinsatz von 10 Euro verlost. Darüber hinaus hatten alle Loskäufer die Chance, 5 mal 2 Karten für eine Christoph Sonntag Show mit anschließendem Meet & Greet zu gewinnen.

Für das leibliche Wohl sorgte die Weinstube Mack mit dem klassischen „AZNZ-Buffet“ bestehend aus Fleischküchle, Nudel- und Kartoffelsalat, Käseigel und vielem mehr.

Besonders positiv wurde von den Kunden auch die Möglichkeit aufgenommen, während der Veranstaltung - passend zur Jahreszeit - die Winterräder montieren zu lassen.

Ein rundum gelungener Abend: Alle Gäste waren von der entspannten Stimmung und dem vielfältigen Programm im Porsche Zentrum Schwäbisch Gmünd begeistert.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ erhalten Sie bei uns.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraft- stoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.