Hahn Gruppe

Presse

Hahn Gruppe spendet mehr als 11.000 Euro für schwerkranke Kinder

+++ Tour Ginkgo: Wohltätigkeitsveranstaltung bei der im Rahmen einer dreitägigen Radtour Spenden für schwerkranke Kinder und deren Familien gesammelt werden +++ Hahn Gruppe stellt Begleitfahrzeuge für die Tour Ginkgo zur Verfügung +++ Mitarbeiter der Hahn Gruppe bestimmen durch ihre Beteiligung an zwei Aktionen die Höhe der Spendensumme +++ Hahn Gruppe ist seit mehr als 10 Jahren Stiftungspate der Tour Ginkgo +++

Fellbach – Bei der diesjährigen Tour Ginkgo hat Steffen Hahn, geschäftsführender
Gesellschafter der Hahn Gruppe, einen Scheck für schwerkranke Kinder und deren
Familien in Höhe von 11.200 Euro überreicht. Christiane Eichenhofer, die
Namensgeberin und Vorstandsmitglied der ausrichtenden Christiane Eichenhofer-
Stiftung, nahm den Scheck beim Tourstop im Audi Betrieb der Hahn Gruppe in

Schorndorf überglücklich entgegen: „Mein besonderer Dank gilt unseren Paten, wie zum Beispiel der Hahn Gruppe, die uns so großzügig unterstützen und ohne deren Engagement unsere Arbeit unmöglich wäre.“

Begünstigt ist in diesem Jahr „der bunte Kreis Rems-Murr“, „der bunte Kreis
Schwäbisch Gmünd e.V.“ sowie „aufwind e.V. Bunter Kreis Ludwigsburg“. Alle drei
Einrichtungen sind in der sozialmedizinischen Nachsorge von Familien mit früh
geborenen, schwer oder chronisch kranken Kindern aktiv.

Die Hahn Gruppe engagiert sich seit über 10 Jahren als Stiftungspate der Tour
Ginkgo. Neben der jährlichen Spende sponsert das Unternehmen die
Begleitfahrzeuge der Tour.

In diesem Jahr hat die Hahn Gruppe ihre Mitarbeiter mit zwei Aktionen an der Höhe
des auszustellenden Schecks beteiligt. Innerhalb eines vierwöchigen
Aktionszeitraums konnten gefahrene Radkilometer per Tachofoto eingereicht
werden. Für jeden Kilometer spendete das Unternehmen einen Euro. Darüber hinaus erhöhte jeder neu abgeschlossene Bikeleasing Vertrag – eine Initiative der Hahn Gruppe um das Radfahren für Mitarbeiter attraktiver zu machen – die
Spendensumme um 100 Euro. Insgesamt kam so ein Betrag in Höhe von 11.200
Euro zusammen.

Steffen Hahn: „Das Engagement und das Sponsoring für die Christiane Eichenhofer
Stiftung liegen unserem Familienunternehmen und mir ganz persönlich sehr am
Herzen. Ich bin begeistert über die Resonanz auf unsere Mitarbeiteraktion und vor
allem über die große Anzahl an gefahrenen Radkilometern zugunste schwerkranker Kinder und deren Familien!“

Die Hahn Gruppe ist mit den Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Porsche, Skoda und Seat eine der größten Automobilhandelsgruppen in Deutschland und hat sich in den vergangenen Jahren eine führende Marktposition in der Metropolregion Stuttgart erarbeitet. Mit aktuell 36 Betrieben, davon fünf Porsche Zentren in Reutlingen, Göppingen, Schwäbisch Gmünd, Pforzheim und in Böblingen, gehört die Hahn Gruppe zu den TOP 10 der größten Automobilhandelsunternehmen in Deutschland. Rund 2.000 Mitarbeiter, davon etwa 300 Auszubildende, sind bei der Hahn Gruppe beschäftigt.

Pressekontakt

Nicole Hahn

Pressebüro

Telefon:
+49 (0) 711 5777-306

Mobil:
+49 (0) 171 6797-111

nicole.hahn@hahn-gruppe.com

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ erhalten Sie bei uns.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraft- stoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.