Hahn Gruppe

Presse

Porsche eröffnet ersten deutschen Sales Pop-up Store

Stuttgart. Im Breuningerland Sindelfingen bei Stuttgart hat Porsche gemeinsam mit der Hahn Gruppe seinen ersten deutschen Sales Pop-up Store eröffnet.

Unter dem Namen „Porsche NOW“ präsentiert und verkauft die Hahn Gruppe dort bis zum Ende des Jahres Porsche-Fahrzeuge. Bei „Porsche NOW“ handelt es sich um ein flexibles und auf kurze Zeit ausgelegtes Retail-Konzept, das für hoch-frequentierte Innenstädte und Shopping Malls konzipiert wurde und vor allem neue Zielgruppen ansprechen soll.

„Mit Porsche NOW bringen wir das Angebot zu unseren Kunden, nicht umgekehrt. In einer lockeren, urban gestalteten Atmosphäre möchten wir vermehrt Zielgruppen ansprechen, die bisher noch wenig Berührungspunkte mit der Marke Porsche hatten oder den Gang zum klassischen Händler scheuen“, so Alexander Pollich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH.

„Wir freuen uns, unsere fünf Porsche Zentren um ein innovatives Pop-up Konzept ergänzen zu können. Inmitten eines der beliebtesten Einkaufszentren im Mittleren Neckarraum schaffen wir eine attraktive Anlaufstelle für unsere Kunden und Interessierte“, sagt Steffen Hahn, Geschäftsführender Gesellschafter der Hahn Gruppe.

Der neue Sales Pop-up Store hat eine Fläche von rund 170 Quadratmetern und besticht durch eine offene, moderne Einrichtung sowie unterschiedliche Themen-Welten. Im Zentrum steht der vollelektrische Porsche Taycan als Teil des „E-Mobility“-Bereichs. Die Marke Porsche und ihre Produkte sind sowohl physisch als auch über digitale Elemente erlebbar. Die Store-Besucher können ihren individuellen Traumwagen live konfigurieren und anschließend über Augmented-Reality-Technik oder mit Hilfe einer VR-Brille sehen. Digitale Anzeigen im Store zeigen Online-Verkaufsangebote von sofort-verfügbaren Porsche-Sportwagen der Hahn Gruppe. Zudem können Kunden in dem Sales Pop-up Store aus verschiedenen Farb- und Materialproben wählen, sich von einem Verkäufer beraten lassen oder in der modernen Lounge entspannen.

Besondere Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen in Zeiten des Coronavirus
Zum Schutz aller Besucher und Mitarbeiter wurde ein besonderes Augenmerk auf die Hygiene- und Sicherheitsstandards im Store gelegt. So befreit eine innovative Anlage aus der Medizintechnik die Luft von Viren, Bakterien, Keimen und Gerüchen. Desinfektionsmittel und Thekenschutz sorgen für die notwendige Hygiene vor Ort, Bodenmarkierungen machen die Besucher auf den einzuhaltenden Mindestabstand aufmerksam.

Zentrales Konzept mit marktbezogenen Schwerpunkten
„Porsche NOW“ gehört mit seinem temporären Charakter zu den Future Retail Formaten, in denen das Angebot direkt zu Kunden und neuen Zielgruppen kommt. Das Grundkonzept wird von Porsche zur Verfügung gestellt; die weltweiten Vertriebsgesellschaften und ihre Händler setzen es in den jeweiligen Märkten um. Den thematischen Schwerpunkt eines jeden Sales Pop-up Stores bestimmen sie dabei individuell. Der Standort Sindelfingen ist der weltweit sechste Sales Pop-up Store, der nach diesem Konzept gestaltet ist – „NOW“ steht dafür, den Moment zu nutzen. In 2020 sind weltweit zahlreiche weitere Sales Pop-ups geplant – vor allem in Europa und Asien.


Weitere Informationen sowie Film- und Foto-Material im Porsche Newsroom: newsroom.porsche.de

Pressekontakt

Nicole Hahn

Pressebüro

Telefon:
+49 (0) 711 5777-306

Mobil:
+49 (0) 171 6797-111

nicole.hahn@hahn-gruppe.com

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ erhalten Sie bei uns.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraft- stoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.