Hahn Gruppe

Soziales Engagement

Inklusion durch das Projekt „Handicap macht Schule“

Inklusion – ja, aber wie?! Eine Antwort darauf soll das gemeinsame Projekt der SportRegion Stuttgart und des Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes (WBRS) „Handicap macht Schule“ geben, das von der Hahn Gruppe unterstützt wird. Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern das Thema Inklusion näherzubringen und ihnen anhand von Sportarten wie Blindenfußball und Rollstuhlbasketball einen Einblick in das Leben von Menschen mit Handicap zu verschaffen. Inzwischen haben rund 6.000 Kinder aus 300 Klassen an 120 Schulen teilgenommen.
Projekt an insgesamt 120 Schulen in der Region Stuttgart durchgeführt. Dabei lernten Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Grundschulen unter der Anleitung der beiden Trainer Werner Rieger (Rollstuhlbasketball) und Benjamin Zoll (Blindenfußball) den Behindertensport selbst aktiv kennen.

Die Hahn Gruppe unterstützt das Projekt „Handicap macht Schule“ seit dem Beginn im Januar 2014.

Am 18.07. 2017 fand bei Hahn Automobile Nutzfahrzeuge in Plochingen die Siegerehrung des Malwettbewerbs HANDICAP MACHT SCHULE statt. Mit dem WBRS Leuchtturmprojekt in Sachen Inklusion hatte man von Januar bis Juli dieses Jahres 45 Schulen besucht. Erstmals wurde dabei nun der Malwettbewerb ausgeschrieben.

Zum ausführlichen Bericht geht es hier.



Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ erhalten Sie bei uns.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraft- stoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.